treppe_divider_2

Steffi Baumgart
Business Coach (BCCP)
Assoziierter Coach Home of Coaching

Schwerpunkte:

Führungskräfteentwicklung
Potentialentfaltung und Persönlichkeitsentwicklung
Frauen im Beruf
Stressbewältigung
Teamcoaching

Besonders gefragt von:

Führungskräften
Frauen
Menschen in Stresssituationen
Menschen in Veränderungsprozessen

Coaching-Sprachen:

Deutsch

„Wer seinen eigenen Weg geht, dem wachsen Flügel.“
(Zen-Weisheit)

Geboren

Geboren am 13. Mai 1978 in Sangerhausen. Groß geworden bin ich im thüringischen Heldrungen, mit Feldern, Wäldern und Wiesen hinter dem Haus.

Ausbildung

Nach der Schule habe ich in Leipzig BWL studiert. Das fand ich sehr langweilig und habe es so schnell wie möglich hinter mich gebracht.
Im Laufe meiner beruflichen Tätigkeit habe ich als Führungskraft viele Seminare und Weiterbildungen besucht, vor allem im Bereich Führungskräfteentwicklung, also zu Kommunikation, Führung, Zeit- und Selbstmanagement usw.

Da mich immer sehr interessiert hat, wie Menschen funktionieren, warum sie sich so verhalten, wie sie es tun, warum sie so geworden sind, wie sie sind, habe ich eine Weiterbildung im Bereich Familientherapie gemacht beim Deutsch-dänischen Institut für Familientherapie, dass sich sehr an Jesper Juul orientiert.

Schließlich habe ich meine Ausbildung zum zertifizierten Coach gemacht und eine Weiterbildung zum Resilienztherapeuten und Trainer für Stressbewältigung.

Berufsweg

Meinen ersten Job fand ich in Hamburg bei einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, wo ich international eingesetzte Mitarbeiter steuerlich beraten habe. Fünf Jahre wechselte später ich in eine Führungsposition im gleichen Tätigkeitsfeld in Berlin. Ich hatte das große Glück einen Vorgesetzten zu haben, der mir viele Freiheiten gelassen hat. Ich durfte ausprobieren, Fehler machen, Grenzen erkennen und hatte trotz allem nie das Gefühl allein zu sein, sondern mit viel Vertrauen und Rückhalt mich selbst entdecken zu dürfen. Außerdem war mir mein Chef stets auch moralisches Vorbild mit hohen ethischen Grundsätzen. Andererseits habe ich in meinem Umfeld oft genau das Gegenteil beobachten dürfen, schlechte Führung, an Mensch und Aufgabe vorbei. So ist diese Zeit wohl die prägendsten in meinem Leben gewesen – nicht nur fachlich, sondern auch menschlich. Nicht zuletzt, weil ich in der Arbeit als Führungskraft erkannt habe, dass mir die Arbeit mit Menschen und deren Entwicklung viel mehr Freude bereitet als sie fachliche Arbeit.

Und so begann für mich ein neuer Abschnitt, auf der Suche nach der Tätigkeit, die am besten zu mir passt und schließlich mit einem neuen Weg.

Mit Coaching in die Selbständigkeit

Mein Wunsch als Coach zu arbeiten hat sich im Laufe mehrerer Jahre immer mehr konkretisiert. Schon als Führungskraft habe ich meine Mitarbeiter mehr oder weniger unbewusst gecoached und versucht herauszufinden, welcher Weg für SIE der richtige ist.

Durch die Coachingausbildung habe ich mir dann viele nützliche Werkzeuge erarbeitet. Trotzdem ist jeder Mensch anders, hat eine andere Geschichte, andere Motivation und andere Wünsche und jedes Mal ist es für mich eine Freude, das gemeinsam mit jemandem zu entdecken. Es ist mir wichtig, dass jemand sich wohl fühlt, sich angenommen fühlt und dadurch ermutigt wird, sich voll zu entfalten. In meinen Coachings bringe ich daher (manchmal hartnäckige) Fragen genauso ein wie Herzlichkeit und Humor.

Privat

Privat habe ich in meinem Leben viel Glück gehabt. Ich habe eine wunderbare, gleichwürdige Partnerschaft mit viel Wärme und Nähe und zugleich viel Raum, sodass jeder sich bestmöglich entwickeln kann. Meine zwei Kinder kosten mich zwar regelmäßig den letzten Nerv, bringen aber umso mehr Freude und Bereicherung in mein Leben und ich darf sehr viel von ihnen lernen. Wir wohnen in der Nähe von Berlin und habe einen großen Garten. Ich liebe das Meer und muss mehrmals im Jahr hinfahren, weil ich Sehnsucht habe. Und ich bin sehr dankbar, dass das Leben mir all diese Möglichkeiten geschenkt hat, die durchaus nicht selbstverständlich sind.